Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V

Sonntag, 24.11.2019

Spaziergang im Landschaftspark

Duisburg

Hallo Hundefreunde,

die Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V. ging heute mal nicht ins Wasser, sondern in den Landschaftspark Duisburg, kurz auch Lapadu genannt, zu einem entspannten Sonntagsspaziergang.

Das Wetter war prächtig, die Sonne zeigte sich für einen November von Ihrer besten Seite und die Temperatur lag bei knapp 10 Grad.

Man traf sich um 12:00 Uhr am Haupteingang des Lapadu und schon da war zu sehen wie die Giganten für Aufsehen bei den Spaziergängern sorgen.
Viele von ihnen blieben stehen und schauten sich die wirklich imposante Gruppe von 12 Hunden und ihren 10 Hundeführern an.

Die Begrüßung von Hund und Hundeführer viel wie immer sehr herzlich aus.
Nach ein paar einleitenden Worten von Christian machte sich die Gruppe auf den Weg, um den Landschaftspark zu erforschen.
Einige waren zum ersten Mal an dieser Location und waren wirklich angetan von einem der bedeutendsten Industriedenkmälern in Europa.
Früher wurde hier Roheisen produziert heute kann man hier klettern, sich entspannen und mit einer Hundegruppe aufsehen erregen. 😊

An einer großen Wiese angekommen gab es dann eine kleine Toleranz Übung. Die Hundeführer stellten sich mit Ihren Hunden im Kreis auf und nacheinander musste dann jeder Slalom mit seinem Hund durch die Gruppe laufen. Die Hunde sollen die anderen Hunde akzeptieren, sich nicht ablenken lassen und immer bei ihrem Herrchen bleiben.

Ich hoffe ich habe das richtig erklärt. Wenn das nicht der Fall ist muss ich wohl eine kleine Unterrichtsstunde bei Nicole und Christian absolvieren. 😊
Danach wird dann sicher mit mir eine kleine Toleranzübung gemacht. *lach*

Anschließend gab es noch ein kleines Gruppenfoto vor dem Hintergrund des ehemaligen Hochofens.

Einige begaben sich dann noch in luftige Höhen und bestiegen den alten Hochofen. Dieser ist 74m hoch. Es gab auch einen Fotografen, dessen Name hier nicht genannt werden soll, der schafft nur 51m    Höhenangst…..  Welcher Fotograf das wohl war????

Danach ging es dann zurück zum Haupteingang wo sich Mensch und Tier stärkten, Currywurst fürs Herrchen und Frauchen, Wasser für die Hunde. 😊

Natürlich wurde die Gruppe wieder von allen Seiten bestaunt und viel Spaziergänger kamen auch und erkundigten sich was das für Hunde wären, ob sie Fotos machen dürften und die ein oder andere Streicheleinheit für die Hunde war auch drin.

Aber damit war der Tag nicht beendet.
Der Lapadu wurde dann gemeinsam wieder verlassen, um zum Trainingsgelände an der Sechs-Seen-Platte zu fahren.
Dort konnten sich die Hunde nochmal austoben und die Herrchen miteinander plaudern und gleichzeitig wurden noch einige vereinsinterne Dinge besprochen.

Gegen 17:00 Uhr war der schöne Tag beendet. Alle waren wirklich begeistert und möchten diese Spaziergänge gerne regelmäßig fortführen.

Der Fotograf, mit der Höhenangst, der hier wieder nicht namentlich genannt werden will,  bedankt sich bei allen anwesenden. Es war ein schöner Tag. Ich hoffe die Hundeführer die heute nicht anwesend waren sind beim nächsten mal dabei.
Den erkrankten Herrchen wünsche ich gute Besserung.

Mit besten Grüßen
euer Fotograf Frank

Wenn Sie diese Seite weiterhin benutzen, stimmen Sie automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen