Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V.

Wolfssee, Duisburg Wedau,
Kalkweg 266, 47279 Duisburg

Die Teams der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V.

Angelika Weber

Angelika Weber

mit Landseer Rüden Paul

Elfi Wilms

Elfi Wilms

mit Leonberger Hündin Ella

Franziska Kirchberg

Franziska Kirchberg

mit Neufundländer Hündin Betty

Bernjamin Weber

Bernjamin Weber

mit Landseer Hündin Sunshine

Elfi Wilms

Elfi Wilms

mit Leonberger Hündin Uma

Michael Weber

Michael Weber

mit Landseer Hündin Rayka

Gastteilnehmer Nicole

Gastteilnehmer Nicole

mit dem portugiesischen Wasserhund Rüden Fritz

Das Trainingsgelände
der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V.

Das Trainingsgelände der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe befindet sich an der Sechs-Seen-Platte in einem beliebten Naherholungsgebiet der Stadt Duisburg.
Die Sechs-Seen-Platte setzt sich aus dem Masurensee, Wambachsee, Böllertsee, Wildförstersee, Haubachsee und dem Wolfssee zusammen an dem sich auch der Trainingsstrand befindet. Das Naturparadis ist 283 Hektar groß, es befinden sich dort 25 km Spazierwege eingebettet in einem großen Waldgebiet. Es gibt einen Yachthafen, einen Tretbootverleih und das Naturschwimmbad Wedau.

Das Trainingsgelände bietet ideale Bedingungen für die Hundeführer mit ihren Hunden. Alles was der Hundewassersportler benötigt befindet sich Vorort.
Ein Vereinsheim mit Küche, zahlreiche Schlauchboote, Surfbretter, Utensilien für das Training, Boxen für die Hunde, ein großer Sandstrand wo auch mehrere Trainingseinheiten zeitgleich laufen können und natürlich ein Hunde Blower um die nassen Vierbeiner wieder trocken zu föhnen.
.
.

Was wäre ein Verein ohne Vereinsleben? Dieses gibt es natürlich auch bei der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe. Das Training findet immer sonntags statt und die Saison geht von April bis Oktober. Die Vereinsmitglieder treffen sich auf den Vereinsgelände zum Frühstück. Danach werden dann die Boote zu Wasser gelassen und die Übungsutensilien zurechtgelegt.
Die Hunde können es kaum erwarten ins Wasser zu kommen und das Training beginnt. Zur Mittagszeit gibt es natürlich eine Pause für Hund und Mensch. Oft wird gemeinsam ein Mittagessen eingenommen und gefachsimpelt.
Danach geht es dann wieder ins Wasser. Es gibt zahlreiche Übungen die Hund und Hundeführer zusammen ausführen müssen.
Natürlich steht ihnen ein geschultes Trainingsteam zur Seite um Fehler sofort um korrigieren oder um Tipps zu geben.
Zum Abschluss eines Training Tages wird dann gemeinsam aufgeräumt, die Boote verstaut und dann geht es für die Teams nach Hause um sich schon auf den nächsten Trainingssonntag zu freuen.

Das Training

der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V.

in Bildern

2019

Das Training

der Neufundländer Wasserarbeitsgruppe NRW e.V.

in Bildern

2020

Wenn Sie diese Seite weiterhin benutzen, stimmen Sie automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen